Diakonie

Gemeinsam statt einsam Heilig Abend feiern 

Sie sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Feiern des Heiligen Abend 2017 
von 18.30 bis 22.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus. 

Nun schon zum 19. Mal laden die evangelische und die katholische Kirchengemeinde zu dieser Feier alle Alleinstehenden in Boppard ein. Viele kommen schon Jahr für Jahr. Meistens nehmen zwischen 30 und 40 Gäste an der schönen Feier teil. 

Vorbereitet und durchgeführt wird die Feier von Pastor i. R. Gustav Wezel mit Team. 

Der Christvesper-Weihnachtsgottesdienst beginnt um 17 Uhr in der Christuskirche. So kann man anschließend direkt ins Gemeindehaus kommen. Wer schon vor 18.30 Uhr kommt, darf mithelfen den Weihnachtsbaum zu schmücken. Dann gibt es ein festliches Essen, wieder zubereitet vom Hotel „Ebertor“. 

Anschließend singen wir beliebte Weihnachtslieder, erleben ein weihnachtliches Programm, haben Zeit uns zu unterhalten und zu erzählen. Gegen Ende sagt Pastor Wezel noch ein „Wort auf den Weg“ und man betet gemeinsam das Vaterunser. 
„So einen schönen Heiligen Abend verbrachte ich schon lange nicht mehr“, sagte einer beim Abschied letztes Jahr. 

Haben SIE Mut, kommen SIE! Niemand braucht am Heiligen Abend allein zu bleiben. 

Wegen des Essens wird um Anmeldung gebeten bei 
Pastor Wezel, Tel. 5080. 

Herzliche Grüße Ihr Pastor i. R. G. Wezel

Musikalische Früherziehung in unserer Kindertagesstätte 

Die Kinder, Eltern und ErzieherInnen unserer Kindertagesstätte möchten sich herzlich bei allen, die den Diakoniebeitrag mit ihren Spenden unterstützt haben, bedanken. 

Durch diese großzügige Finanzspritze ist es möglich, allen Kindern unserer Kindergartengruppe die musikalische Früherziehung der Kreismusikschule Rhein-Hunsrück anzubieten. Die Eltern unterstützen das Projekt mit Elternbeiträgen sowie Geldern aus Erlösen der Elternarbeit. 

Ganz nach unserem Motto „Miteinander Hand in Hand“ haben Sie es mit uns gemeinsam möglich gemacht und einen wertvollen Beitrag zur frühkindlichen Erziehung unserer jüngsten Gemeindemit-glieder geleistet. 

Herzlichen Dank an Sie! 
Tamara Yinesor

Diakoniesammlung 2017

Leben bis zuletzt
Die Hospitzgemeinschaft Mittelrhein stellt sich vor und sagt DANKE

Die Hospizgemeinschaft Mittelrhein ist Teil der gesellschaftsüber-greifenden Hospizbewegung, die sich für einen offenen Umgang mit Sterben, Tod, Verlust und Trauer als natürlichen Teil unseres Lebens einsetzt. Wir sind ein ambulanter Dienst und bieten Schwerkranken und Sterbenden, ihnen Nahestehenden und An-gehörigen Begleitung, Unterstützung und Beratung zu Hause und in Einrichtungen an (z. B. Seniorenheim, Krankenhaus). Im Mittelpunkt unserer Hospizarbeit steht der Mensch mit seiner Sehnsucht nach Leben, Hoffnung auf Heilung, Angst vor Schmerzen, Furcht vor dem Alleinsein, Trauer um Verluste.
Unsere Hilfe ist überkonfessionell und kostenfrei. Wir sind zum Schweigen verpflichtet. Ausgebildete ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen arbeiten in einem Team zusammen.
Neben der Sterbebegleitung bieten wir auch verschiedene Formen der Trauerbegleitung an u. a. in unserem Trauercafé „Lichtblick“, das jeden ersten Samstag im Monat von 15 – 18 Uhr geöffnet ist.

Durch Ihre großartige Spende anlässlich des diesjährigen Diakoniebriefs unterstützen Sie unser Tun. Wir sehen es als Wertschätzung unserer Arbeit und ganz besonders als Wertschätzung unserer ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, ohne die unser hospizliches Wirken in der geleisteten Qualität nicht sicherzustellen wäre. Nochmals vielen Dank und ein „Vergelt`s Gott“ im Namen der Hospizgemeinschaft.

Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, dann sprechen Sie uns an.
Unser Büro ist in der Humperdinckstr. 4b, Tel.: 06742/804543. Erika Vogt und Michaela Herter

Hier finden Sie uns

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE
PASTORSGASSE 9D
56154 BOPPARD

Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN
MO BIS FR. 9-12 UHR UND
DO 14 BIS 16.00 UHR

Kontakt

GEMEINDEAMT
info@ev-kirche-boppard.de
TELEFON: 06742/2343