Stellenausschreibung

Wir suchen schnellstmöglich für unsere 
2-gruppige Evangelische Kindertagesstätte (Krippen- und Kindergartengruppe) in Boppard eine staatlich anerkannte Erzieherin / einen staatlich anerkannten Erzieher bzw. eine Sozialpädagogin / einen Sozialpädagogen oder eine Person mit einem vergleichbaren Studienabschluss als

Leiterin / Leiter unserer Einrichtung.

Die Stelle ist unbefristet mit 39 Wochenstunden (vergütet nach BAT-KF).

Wir erwarten:

  • Ihre Mitgliedschaft in der Evangelischen Landeskirche
  • die Umsetzung und Fortschreibung der bestehenden Konzeption
  • Fortführung des Qualitätsmanagementprozesses
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • die Fähigkeit, das evangelische Profil unserer Einrichtung zu stützen.

Wir bieten:

  • 15 Stunden Freistellung von der Gruppenarbeit (Leitungsstunden)
  • eine ständig stellvertretende Leitung
  • Hospitation in unserer Einrichtung vor Abgabe der Bewerbung
  • Fortbildung und geregelte Verfügungszeiten
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen Team.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an das Büro der Evangelischen Kirchengemeinde Boppard, z.H. Pfarrer Johannes Berghaus, Pastorsgasse 9d, 56154 Boppard, Tel. 06742-2343.

500 Jahre Reformation am 31.10.2017

 „Lass dir an meiner Gnade genügen“

Mit einem musikalischen Festgottesdienst feierte die Evangelische Kirchengemeinde Boppard „500 Jahre Reformation“. Der Bläserkreis unter der Leitung von Dirk Zorbach eröffnete den Gottesdienst. Pfarrer Berghaus begrüßte die zahlreich erschienen Gemeindemitglieder und Gäste und dankte für die aufwändige Vorbereitung des Gottesdienstes. Thema war der reformatorische Grundgedanke des Priestertums aller Gläubigen. Die Idee, die in der Christuskirche angebrachten Bibelzitate mit persönlichem Bezug zu interpretieren, fand große Resonanz. So wurde „Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“ von Petra Schmude ausgelegt. „Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ und „Lobe den Herrn meine Seele und was in mir ist seinen heiligen Namen“ wurden z. B. musikalisch interpretiert. Weitere Bibelzitate wurden von André Mageney, Anja Dausner-Hammes, Constanze Nattermann und Franzwerner Junker ausgelegt. Samuel Buchmanns moderne Version von „Ich bin das Brot des Lebens“ war beeindruckend. Jeder Gottesdienstbesucher war aufgerufen bei „Gelobet sei Gott und der Vater unseres Herrn Jesu Christi, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten“ die für ihn persönlich bedeutsamen Worte mit zu sprechen. So entstand ein wunderbarer Klangteppich. Der Taizé-Chor unter der Leitung von Andrea Gebhardt bereicherte den Gottesdienst mit seinen Beiträgen. Das Agapemahl mit Brot und Weintrauben, die in Körben durch die Reihen gegeben wurden, war außergewöhnlich feierlich und berührte die Gottesdienstbesucher. Nach dem gemeinsamen Schlusslied lud die Kirchengemeinde alle Anwesenden zum gemeinsamen Ausklang mit kleinen Leckereien in die Winterkirche und auf den Kirchvorplatz ein. In angeregten Gesprächen wurde bei Käse, Brot und Wein über den gerade erlebten Gottesdienst diskutiert. Von vielen wurde der Wunsch geäußert, einen vergleichbaren Gottesdienst zu wiederholen.

Erntedankfest

Am 1. Oktober 2017 feierte die Kirchengemeinde in der Christuskirche ein ganz besonders festliches Erntedankfest. Küster André Mageney und seine Frau hatten sehr aufwändig und mit viel Liebe zum Detail Früchte aus Feld und Garten, aber auch Brot, Wein, Wurst und Käse in der Kirche dekoriert – selbst eine Vogelscheuche fehlte nicht. Den Gottesdienst, in dem auch 3 Kinder getauft wurden, begleiteten die Bläser des Bläserkreises unserer Kirchengemeinde. Die Anwesenheit der Bopparder Nachbarschaften mit ihren Fahnen verlieh dem Gottesdienst ebenfalls eine besonders festliche Note.

Gemeindefahrt nach Maria Laach zur Ausstellung „Luther in Laach“

Am 18. Juli hatte die Evangelische Kirchengemeinde Boppard zu einer Gemeindefahrt eingeladen. Bei herrlichem Sommerwetter startete der Bus vom Bopparder Bahnhof in Richtung Maria Laach. Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen war eine Aufteilung in 3 Gruppen notwendig. Während eine Gruppe durch die Ausstellung „Luther in Laach“ geführt wurde, konnten sich die beiden anderen Gruppen bei Kaffee und Kuchen in der Klosterschenke stärken. Pater Elias erwies sich als kompetenter, einfühlsamer, aber auch humorvoller Führer durch die beeindruckende Bibliothek. Die Ausstellung zeigt den „Reformkatholiken“ Luther im Kontext des theologischen Diskurses der Kirche. Neben den reformkatholischen Ansatz tritt zunehmend die konfessionelle Sichtweise, bei der sich das zunächst inner-römisch-katholisch verortete Luthertum mehr und mehr zu einer eigenständigen lutherischen Konfessionskirche entwickelt.
Eine Besichtigung der Abteikirche und ein Gang durch die Kostergärtnerei rundeten den Ausflug ab. Am frühen Abend stiegen begeisterte, gutgelaunte und dankbare Gemeindemitglieder wieder aus dem Bus.

Hier finden Sie uns

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE
PASTORSGASSE 9D
56154 BOPPARD

Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN
MO BIS FR. 9-12 UHR UND
DO 14 BIS 16.00 UHR

Kontakt

GEMEINDEAMT
info@ev-kirche-boppard.de
TELEFON: 06742/2343