Weltgebetstag in Boppard

Die ökumenischen Frauen der Gemeinde Boppard richteten in diesem Jahr diesen Gottesdienst zusammen mit dem Sing- und In-strumentalkreis aus. Trotz des schlechten Wetters wurde der Gottesdienst von beiden Seiten sehr gut besucht. Die Stimmung untereinander war sehr gut.
Im Anschluss gab es landestypische Speisen wie z. B. Reis mit Bohnen und selbstgemachter Mangosaft.
Margret Simon

Weltgebetstag in Bad Salzig

Am 2. März 2018 ließen sich 40 Frauen verschiedener Konfessionen nicht vom schlechten Wetter abhalten und feierten im Ägidius-heim in Bad Salzig den Weltgebetstag der Frauen unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut“.
Mit Gebeten und Liedern wurde uns das Leben und Wirken der Frauen von Surinam nähergebracht. Eindringlich beteten die Frau-en rund um die ganze Welt an diesem Tag um die Bewahrung der Natur und um den Stopp ihrer Ausbeutung.
Von der Frauenmusikgruppe Buchholz wurden wir musikalisch begleitet. Bei der anschließenden Kaffeestunde zeigte uns Elli Führ eine Bildpräsentation von Surinam. So wurde der Eindruck von diesem Land vertieft. Den Nachmittag ließen die Frauen ganz gemütlich ausklingen.
Die Kollekte zugunsten der weltweiten WGT-Projektarbeit betrug in diesem Jahr 275,50 Euro.
Für 2019 bereiten die Frauen aus Slowenien unter dem Thema „Come - Everything is Ready" die Lieder und Texte vor.

Vielen Dank an die Frauenmusikgruppe aus Buchholz und an Elli Führ.
Ruth Seiser
 

Die Mäuse von Bethlehem

Krippenspiel am Heiligen Abend in der Evangelischen Kirchengemeinde Boppard

Am Heiligen Abend wurde in der evangelischen Christuskirche in Boppard ein ganz besonderes Krippenspiel aufgeführt. Über 20 Kinder begeisterten mit ihrem Spiel die bis auf den letzten Platz besetzte Kirche. Als Mäuse von Bethlehem erzählten sie die Weihnachtsgeschichte aus ihrer Perspektive. Textsicher und mit großem schauspielerischem Talent spielten Maria und Josef, die Hirten, die Weisen aus dem Morgenland sowie die Engel die Weihnachtsgeschichte.

500 Jahre Reformation am 31.10.2017

 „Lass dir an meiner Gnade genügen“

Mit einem musikalischen Festgottesdienst feierte die Evangelische Kirchengemeinde Boppard „500 Jahre Reformation“. Der Bläserkreis unter der Leitung von Dirk Zorbach eröffnete den Gottesdienst. Pfarrer Berghaus begrüßte die zahlreich erschienen Gemeindemitglieder und Gäste und dankte für die aufwändige Vorbereitung des Gottesdienstes. Thema war der reformatorische Grundgedanke des Priestertums aller Gläubigen. Die Idee, die in der Christuskirche angebrachten Bibelzitate mit persönlichem Bezug zu interpretieren, fand große Resonanz. So wurde „Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm“ von Petra Schmude ausgelegt. „Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“ und „Lobe den Herrn meine Seele und was in mir ist seinen heiligen Namen“ wurden z. B. musikalisch interpretiert. Weitere Bibelzitate wurden von André Mageney, Anja Dausner-Hammes, Constanze Nattermann und Franzwerner Junker ausgelegt. Samuel Buchmanns moderne Version von „Ich bin das Brot des Lebens“ war beeindruckend.

Weiterlesen: 500 Jahre Reformation am 31.10.2017

Erntedankfest

Am 1. Oktober 2017 feierte die Kirchengemeinde in der Christuskirche ein ganz besonders festliches Erntedankfest. Küster André Mageney und seine Frau hatten sehr aufwändig und mit viel Liebe zum Detail Früchte aus Feld und Garten, aber auch Brot, Wein, Wurst und Käse in der Kirche dekoriert – selbst eine Vogelscheuche fehlte nicht. Den Gottesdienst, in dem auch 3 Kinder getauft wurden, begleiteten die Bläser des Bläserkreises unserer Kirchengemeinde. Die Anwesenheit der Bopparder Nachbarschaften mit ihren Fahnen verlieh dem Gottesdienst ebenfalls eine besonders festliche Note.

Hier finden Sie uns

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE
PASTORSGASSE 9D
56154 BOPPARD

Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN
MO. bis FR. 9 - 12 UHR UND
DO. 14 - 16 UHR

Kontakt

GEMEINDEAMT
info@ev-kirche-boppard.de
TELEFON: 06742/2343